Cookie-Einstellungen

Dieses Werkzeug hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell ? ?
Marketing ? ?

Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Erreger

Polioviren Typ 1

Das Poliovirus ist ein hochinfektiöses, humanes Virus.

Übertragung

Die Übertragung der sehr umweltresistenten Polioviren erfolgt über Schmier-/Kontaktinfektion.

Inkubationszeit

3 bis 35 Tage

Krankheitsbild

Poliomyelitis (Kinderlähmung) kann mit kurzzeitigen unspezifischen Symptomen wie Gastroenteritis, Fieber, Übelkeit, Halsschmerzen, Myalgien und Kopfschmerzen ohne Beteiligung des Zentralnervensystems einhergehen. Es kann aber auch zu einer Infektion des Zentralnervensystems kommen, die mit typischen motorischen Lähmungserscheinungen einhergeht. Noch Jahrzehnte nach der Infektion kann das Postpoliosyndrom (Zunahme der Paralysen mit Muskelschwund) auftreten.

Epidemiologie und Bedeutung

Polioviren waren vor der Verfügbarkeit von Impfstoffen weltweit verbreitet und auch in Europa war die Verbreitung so ausgeprägt, dass der Kontakt mit dem Erreger meist schon im Kindesalter erfolgte („Kinderlähmung“). Nach der Entwicklung von sehr effizienten Tot- und Lebendimpfstoffen konnte die Fallzahl stark gesenkt werden. Seit 2002 gehört die europäische Region zu den 3 Weltregionen, in denen Polioviren bereits ausgerottet sind. Der letzte Polio-Fall in Österreich ist 1980 aufgetreten.

Impfung

Die inaktivierte Polio-Impfung ist im kostenfreien Impfprogramm enthalten und wird im Rahmen der 6-fach Impfung im 3., 5. und 11.–12. Lebensmonat geimpft. Im Schulalter wird die Kombinationsimpfung Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio im 7.–9. Lebensjahr wiederholt.

Nach der Grundimmunisierung im Säuglingsalter und Auffrischungsimpfung im Schulalter sollen Auffrischungsimpfungen mit einem Kombinationsimpfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio regelmäßig alle 10 Jahre erfolgen, ab dem vollendeten 60. Lebensjahr alle 5 Jahre.

Wenn keine Indikation zu weiteren Polio-Impfungen besteht (z.B. Reisen in Regionen mit Infektionsrisiko) und im Erwachsenenalter schon zwei oder mehr Auffrischungsimpfungen gegen Polio vorliegen, wird danach nur mehr gegen Diphtherie-Tetanus-Pertussis aufgefrischt.

Stand der Information: 01/2021

Quelle: Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Österreichischer Impfplan 2021 (Wien, Jänner 2021)