Cookie-Einstellungen

Dieses Werkzeug hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell ? ?
Marketing ? ?

Pneumokokken

Erreger

Pneumokokken

Übertragung

Die Bakterien werden durch Tröpfcheninfektion übertragen und lösen schwere Erkrankungen aus.

Krankheitsbild

Pneumokokken verursachen bei Säuglingen und Kleinkindern schwere invasive Erkrankungen (Blutvergiftung, Hirnhautentzüdnung etc.) sowie Lungenentzündung und häufig Mittelohrentzündung.

Bei älteren Menschen wird die Gefährdung durch schwerwiegende Atemwegserkrankungen/Pneumonien hervorgerufen. Die Übertragung erfolgt vor allem durch direkten Kontakt mit Kindern und durch Kontakt mit Personen mit Kindern. Sie werden dadurch gefährdet, eine Pneumokokkenerkrankung zu entwickeln und versterben auch häufig daran.

Impfung

Die Impfung ist für Kinder bis zum vollendeten 2. Lebensjahr im kostenfreien Impfprogramm enthalten.

Die Erwachsenenimpfung wird folgenden drei Gruppen empfohlen: gesunde Erwachsene ab dem vollendeten 60. Lebensjahr, Personen mit erhöhtem Risiko ab dem 51. Lebensjahr und Personen mit hohem Risiko sowie dringend indizierter Impfung (alle Altersgruppen).

Stand der Information: 01/2021

Quelle: Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Österreichischer Impfplan 2021 (Wien, Jänner 2021)