Wiener Apothekerinnen und Apotheker: Wir bleiben da. Für Sie.

Die Corona-Pandemie hält uns weiter in ihrem Bann. Priv.-Doz. DDr. Philipp Saiko, Präsident der Apothekerkammer Wien, kann aber weiterhin garantieren: „Die Versorgung der Wienerinnen und Wiener mit Arzneimitteln bleibt flächendeckend gesichert. Beratung, Arzneimittel und in spezialisierten Apotheken sogar COVID-19-Antigen-Schnelltests sowie PCR-Gurgeltests sind wichtige Leistungen während der Pandemie.“

Medikamenten-Zustellservice

Die Wiener Apotheken bieten für Menschen, welche die Wohnung nicht verlassen können, ein Medikamenten-Zustellservice an – und das rund um die Uhr für maximal zehn Euro. Mag. pharm. Susanne Ergott-Badawi, Vizepräsidentin der Apothekerkammer Wien, erklärt: „Ein Telefonat mit der Apotheke genügt und schon werden die Medikamente direkt nach Hause geliefert.“

Apotheken sind immer da: Der Bereitschaftsdienst macht es möglich

Der Bedarf an Arzneimitteln hält sich nicht an Öffnungszeiten. Die Medikamentenversorgung am Abend oder an Sonn- und Feiertagen bleibt gesichert, beruhigt Philipp Saiko: „In Wien haben immer 35 Apotheken Bereitschaftsdienst. Damit ist selbst in der Nacht und an Sonn- und Feiertagen die nächste Apotheke nicht weit.“

Medikamenteninfos und Apothekensuche mit der Apo-App

Sie wollen wissen, wo die nächste dienstbereite Apotheke ist? Sie haben einen Beipackzettel verloren? Kein Problem mit der Apo-App. Susanne Ergott-Badawi erläutert: „Die Apo-App bietet eine praktische Apothekensuche sowie tausende Medikamenteninfos.“ Einfach downloaden und immer top informiert sein.

In diesen Zeiten zeigen die Apotheken, dass sie vor mit ihren Services stets für die Menschen da sind, sicher und rasch. Philipp Saiko und Susanne Ergott-Badawi versprechen: „Die Wienerinnen und Wiener können sich auf ihre Apothekerinnen und Apotheker verlassen. Wir bleiben da. Für Sie.“