Gratis COVID-19-Antigen-Schnelltests in spezialisierten Apotheken

Seit Montag, 8. Februar 2021, gibt es die Möglichkeit, sich in Apotheken in ganz Österreich gratis mittels Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus testen zu lassen. Eine Anmeldung für die Testungen ist unbedingt notwendig.

Corona-Tests sind ein wichtiger Pfeiler der Strategie zur Bekämpfung der Pandemie und können den Menschen in vielen Bereichen des täglichen Lebens wieder ein Stück Normalität und Freiheit zurückbringen. Den Apothekerinnen und Apothekern liegt es sehr am Herzen, dazu den bestmöglichen Beitrag zu leisten. Das Testen ist ein essenzielles Mittel für das Eindämmen der Pandemie.

Und so funktioniert der Gratis-Test in der Apotheke:

  • Melden Sie sich unbedingt für einen Termin in der Apotheke Ihrer Wahl an:
    Anmeldung über https://apotheken.oesterreich-testet.at/ oder über die kostenlose Rufnummer 0800/220 330 täglich von 7 bis 22 Uhr
  • Nehmen Sie zu Ihrem Testtermin die E-Card mit, diese wird zur Identifikation herangezogen.
  • Die Abstrichnahme erfolgt durch eine Apothekerin, einen Apotheker unter Einhaltung der erforderlichen Schutz- und Hygienevorkehrungen.
  • Für die Durchführung werden Antigentests verwendet, welche eine CE-Kennzeichnung aufweisen und vom Hersteller für einen Nasen/Rachen-Abstrich bestimmt wurde.
  • Bei einem negativen Testergebnis erhalten Sie von der Apotheke eine Testbestätigung, die, wenn sie nicht älter als 48h ist, als Freitesten für körpernahe Dienstleister gilt.
  • Bei Vorliegen eines positiven Testergebnisses begeben Sie sich bitte in Selbstquarantäne und rufen Sie 1450. Es erfolgt eine Meldung an die Gesundheitsbehörde durch die Apotheke.

ACHTUNG! Wichtiger Hinweis zur Gratis-Testung

Die Kosten des Covid-19-Tests werden laut Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vorerst nur für Versicherte des Dachverbands der Sozialversicherung (ÖGK - ehem. Gebietskrankenkassen, SVS-GW - Gewerbliche Wirtschaft, SVS-LW - Landwirtschaft, BVAEB-OEB - Öffentliche Bedienstete und BVAEB-EB - „Eisenbahnen und Bergbau“) sowie für Versicherte der KFA Wien, KFA Graz, KFA Salzburg und den OÖ. Kranken- und Unfallfürsorgen direkt verrechnet und übernommen.

An einer Lösung für die Versicherten anderer Krankenkassen wird gearbeitet. Personen, die ausschließlich privat versichert sind, müssen den Test selbst bezahlen und können diesen zur Rückerstattung bei ihrer Versicherung einreichen.