Cookie-Einstellungen

Dieses Werkzeug hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell ? ?
Marketing ? ?

Meldung eines Aspiranten

Die Meldung eines Aspiranten und Bekanntgabe des oder der Ausbildungsverantwortlichen ist mindestens eine Woche vor dem beabsichtigten Dienstantritt bei der Landesgeschäftsstelle einzureichen.
Der Aspirant muss rechtzeitig vor Dienstantritt in der Landesgeschäftsstelle folgende Dokumente (im Original) vorlegen:

  • Meldezettel
  • Geburtsurkunde
  • evtl. Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Bescheid der Universität über die Verleihung des akademischen Grades Mag. pharm. (Magisterdiplom) sowie eventuell über die Verleihung weiterer akademischer Grade

Bitte beachten Sie, dass die Verleihung des akademischen Grades durch die Universität Wien (=Magisterdiplom) erst mit dem Datum der Rechtskraftbestätigung im Stempel auf der Rückseite des Verleihungsbescheides rechtswirksam wird (ist nicht das Ausstellungsdatum!).

Der Aspirant erhält kostenlos

  • ein Aspiranten-Handbuch (1.550 Seiten umfassende A4-Ringbuchmappe)
  • die Registrierung auf dem Fortbildungs- und Prüfungsportal https://www.apofortbildung.at/
  • den Band II der Pharmazeutischen Schriftenreihe
  • das Apotheker-Dienstabzeichen

Während der Ausbildungszeit hat sich der Aspirant der Ausbildung für den Apothekerberuf zu widmen. Eine weitere erwerbsmäßige Beschäftigung ist der Apothekerkammer zu melden. Die erwerbsmäßige weitere Beschäftigung ist von der Apothekerkammer bescheidmäßig zu untersagen, wenn diese nach Art und Umfang den Zweck der fachlichen Ausbildung beeinträchtigt.