Cookie-Einstellungen

Dieses Werkzeug hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell ? ?
Marketing ? ?

Apotheken: Unverzichtbare Säule der regionalen Gesundheitsversorgung

Gerade in Zeiten, in denen intensiv über notwendige Reformen im Gesundheitswesen diskutiert wird, sind Apotheken ein verlässlicher und kompetenter Partner für Österreichs Gemeinden.

1.400 Apotheken sorgen in Österreich für eine sichere persönliche Versorgung mit Arzneimitteln. Kurze Wege und lange Öffnungszeiten machen sie zu einer der ersten Anlaufstellen bei Gesundheitsfragen. Rund 95 Prozent der Österreicher:innen können die nächste Apotheke innerhalb von zehn Minuten erreichen. Apotheken kennen auch weder Urlaub noch Betriebsunterbrechungen, und durch Bereitschaftsdienste ist bei Notfällen immer eine nahegelegene Apotheke erreichbar, 365 Tage im Jahr.

Medikamente aus dem hauseigenen Labor
Im Schnitt lagern in einer Apotheke etwa 6.000 unterschiedliche Arzneimittel. Insgesamt sind rund 24.000 Medikamentenpackungen vorrätig. Darüber hinaus verfügt jede Apotheke über ein hauseigenes Labor, in dem Medikamente hergestellt werden. Pro Jahr stellt eine Apotheke mehr als 3.000 Medikamente für die individuellen Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten her. Ein großer Anteil dieser magistralen Zubereitung wird für Kinder und Jugendliche hergestellt, da es für sie oftmals kein passendes Fertigarzneimittel in der richtigen Dosierung gibt. Besonders in Zeiten von Lieferengpässen ( > Wissenswertes über Medikamentenknappheit) gewinnt diese Leistung immer mehr an Bedeutung und trägt erheblich dazu bei, dass Lieferengpässe, so gut es geht, abgefedert werden können und es nicht zu Versorgungsengpässen kommt. Apotheken sind wichtige kommunale Nahversorger, die dank flexibler Zustelllösungen dafür sorgen, dass auch wenig mobile Menschen zuverlässig ihre Arzneimittel erhalten.

Vorteile des dichten Apothekennetzes

In der Corona-Pandemie hat das dichte Apothekennetz bewiesen, welches Potential in ihm steckt, und sich als wichtigste österreichweite Test-Infrastruktur bestens bewährt. Vor allem auf dem Land war die Apotheke oftmals die einzige leicht zugängliche Testeinrichtung vor Ort. In enger Abstimmung mit der Gesundheitspolitik arbeitet die Apothekerschaft intensiv daran, die Versorgung von Patientinnen und Patienten – besonders auch im ländlichen Raum – stetig zu verbessern.

Gesundheitsangebote ausbauen
Es gibt zahlreiche neue Leistungen, die Apotheken künftig anbieten möchten, um die regionale Versorgung der Bevölkerung zu optimieren, wie zum Beispiel persönliche Gesundheits-Screenings, Impfungen oder telemedizinische Services. Jeden Tag besuchen bis zu 500.000 Personen eine Apotheke als Ort des Vertrauens und der Expertise. Das ergibt ein enormes, aber in einigen Bereichen noch ungenutztes Potential, um die ländliche Versorgung zu verbessern und das österreichische Gesundheitssystem zu stärken.

Wo ist die nächste dienstbereite Apotheke? Hier geht es zu Apothekensuche.