World Pharmacists Day: Zugang zu sicheren Medikamenten für alle
 
Apothekerinnen und Apotheker haben Arzneimittelsicherheit im Fokus
 
Alle Menschen müssen Zugang zu sicheren und wirksamen Medikamenten haben. Diesem Grundsatz fühlen sich die 6.200 Apothekerinnen und Apotheker in Österreich verpflichtet. Am morgen stattfindenden "World Pharmacists Day", dem Weltapothekertag, macht die Apothekerschaft verstärkt auf die Wichtigkeit von sicheren Arzneimitteln aufmerksam.

„Dreifache Sicherheit“
Dem Wort „Arzneimittelsicherheit“ kommt dabei eine dreifache Bedeutung zu, wie Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer, ausführt: „Arzneimittelsicherheit bezieht sich zunächst auf die Garantie, die Bevölkerung mit Arzneimitteln versorgen zu können. Dies ist nicht zuletzt angesichts des globalen Problems der Lieferengpässe von Medikamenten derzeit ein heißes Thema. Es wurde unter anderem beim Europäischen Forum Alpbach im August im Rahmen unserer Partnersession eingehend diskutiert. Im Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) ist dazu eine eigene Task force unter Beteiligung der Apothekerkammer tätig“, erklärt Mursch-Edlmayr.

Arzneimittelsicherheit betrifft zudem die sichere Anwendung von Medikamenten – vor allem im Hinblick auf Wechselwirkungen und Doppelverordnungen. Viele, vor allem ältere Menschen, müssen Arzneimittel miteinander kombinieren. Apothekerinnen und Apotheker leisten umfassende Arzneimittelberatung bei der Abgabe von Medikamenten. Ihr Leistungsspektrum umfasst auch Medikationsmanagement und standardisierte Betreuung chronisch Kranker. Dies sind wertvolle Beiträge für mehr Patientensicherheit.
„Arzneimittelsicherheit bezeichnet aber auch die Garantie, dass ein bestimmtes Medikament wirksam und darüber hinaus nicht gefälscht ist“, fährt die Apothekerkammer-Präsidentin fort. „Österreich zählt hier zu den Vorreitern weltweit. Unterstützend ist seit Februar des heurigen Jahres die EU-Fälschungssicherheits-Richtlinie in Kraft, sie verhindert das Eindringen gefälschter Arzneimittel in die legale Lieferkette.“
Tatsache ist: Alle drei Arten von Sicherheit bei Arzneimitteln können ausschließlich durch deren Bezug über die öffentliche Apotheke gewährleistet werden.

World Pharmacists Day
Der World Pharmacists Day findet traditionell am 25. September statt. Er wurde 2009 von der FIP (Fédération internationale pharmaceutique) ins Leben gerufen und stellt jedes Jahr einen anderen Aspekt des Apothekenwesens in den Fokus.

Apotheken auf einen Blick
In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Stadt oder Land: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten rund 6.200 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.400 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Beratungskompetenz ist eine zentrale Leistung der Apothekerschaft. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.

OTS-Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer vom 24. September 2019

Rückfragen an:

Österreichische Apothekerkammer
Kommunikation
Tel.: 01 / 404 14 - 600
E-Mail: 
presse@apothekerkammer.at